Anlässlich des Weltfrauentags fand am 09.03 (also einen Tag nach dem Weltfrauentag) eine halbtägige Veranstaltung der Autonomen Frauenhäuser Österreichs in Kooperation mit der VHS Urania statt.

In der letzte Podiumsdiskussion gingen Lena Jäger (Frauenvolksbegehren 2.0), Steffi Bondí (Sorority) und Ulli Weish (Radio Orange) der Frage nach, wie eine feministische Zukunft aussehen kann und schlagen außerdem eine Brücke zwischen feministischer Vergangenheit und Gegenwart.

 

Die Diskussion wurde von Radio Orange aufgezeichnet und mir zur Verwendung zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an Elena Smirnova und das Team von Radio Orange! 

Share | Download(Loading)